Die Hochspringer Mateusz Przybylko (l.) und Ilja Iwanyuk © picture alliance/dpa Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa Hendrik Schmidt

04:22 min | 12.08.2018 | Das Erste

Przybylko zurück an der Stätte seines Triumphes

Belohnung für eine Show sondergleichen: Gold-Hochspringer Mateusz Przybylko bei seiner Siegerehrung, diesmal im Berliner Olympiastadion.

Hochsprung

Eine Siegerehrung zu zweit

von Chaled Nahar

Als Hochspringer Mateusz Przybylko bei der EM in Berlin seine Goldmedaille entgegennahm, stand er mit Bronze-Gewinner Ilja Iwanyuk nur zu zweit auf dem Podest. Wo war Maxim Nedasekau?

Der Platz für den Gewinner der Silbermedaille blieb im Berliner Olympiastadion leer. Während Przybylko und der Russe Iwanyuk aus dem Team der "Authorisierten Neutralen Athleten" ihre Medaillen entgegennahmen, fehlte der Zweitplatzierte.

Aus unbekannten Gründen im Krankenhaus

Der weißrussische Hochspringer Maxim Nedasekau © imago/BEAUTIFUL SPORTS Foto: BEAUTIFUL SPORTS/Axel Kohring

Der weißrussische Hochspringer Maxim Nedasekau

Przybylko hatte sich mit Nedasekau einen spannenden Wettkampf geliefert - geprägt von Fairness und großen Leistungen. Sollte Nedasekau etwa aus Frust über die verpasste Goldmedaille die Siegerehrung ausgelassen haben? Dafür wirkte seine Freude über die Silbermedaille zu groß - der 20 Jahre alte Nedasekau feierte mit der Flagge seines Landes ausgelassen.

Die Antwort gab es später vom Europäischen Leichtathletikverband: Nedasekau befinde sich im Krankenhaus. Seit wann und warum sei allerdings nicht bekannt, nähere Informationen fehlten zunächst. Seinen persönlichen großen Moment auf dem Treppchen verpasste er also deshalb. Es war seine erste Medaille bei einem großen internationalen Wettbewerb.

Przybylko mit große Freude bei der Siegerehrung

Für Przybylko trübte Nedasekaus Fernbleiben die Freude über den EM-Sieg und die Goldmedaille nicht ein. Sichtlich berührt stand er bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Podest. Anschließend sagte er in der ARD: "Ich kann's immer noch nicht fassen. Das kann man nicht so einfach toppen."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | European Championships 2018 | 12.08.2018 | 08:30 Uhr

Stand: 12.08.18 20:31 Uhr