Lisa-Marie Kwayie, Rebekka Haase, Tatjana Pinto und Gina Lückenkemper (v.l.) © dpa - Bildfunk Foto: Bernd Thissen/dpa

03:25 min | 12.08.2018 | Das Erste

Bronze für DLV-Sprintstaffel - Wieder Gold für Asher-Smith

Lisa-Marie Kwayie, Gina Lückenkemper, Tatjana Pinto und Rebekka Haase sind in einem Turbo-Rennen zu EM-Bronze gesprintet. Dina Asher-Smith holte für Großbritannien den Sieg und damit ihr drittes Gold.

4x100 m

Deutsche Frauen holen Staffel-Bronze

Die deutsche 4x100-m-Staffel der Frauen hat bei der Leichtathletik-EM mit einer starken Vorstellung die Bronzemedaille gewonnen. Gold ging an Großbritannien.

In 42,23 Sek. kam das deutsche Team auf Platz drei ins Ziel. Großbritannien war in der Weltjahresbestleistung 41,88 Sek. nicht zu schlagen, die Niederlande holten in 42,15 Sek. Silber. "Pure Motivation! Das Publikum feuert enorm an", sagte Startläuferin Lisa-Marie Kwayie in der ARD. "Wir haben sichere Wechsel, ich hab mich wohlgefühlt in der Truppe - das hat sich heute widergespiegelt."

Wie im Vorlauf ging die deutsche Staffel auch im Finale am Sonntag (12.08.2018) in der Besetzung Kwayie, Gina Lückenkemper, Tatjana Pinto und Rebekka Haase an den Start. Die Wechsel liefen gut und die deutschen Sprinterinnen befanden sich lange in einer aussichtsreichen Position, um sogar ganz vorne mitzumischen.

Ergebnisse

Leichtathletik, 4 x 100 m, Frauen, Finale

Gold Flagge Großbritannien GBR Asha Philip / Imani Lansiquot / Bianca Williams / Dina Asher-Smith
Silber Flagge Niederlande NED Dafne Schippers / Marije van Hunenstijn / Jamile Samuel / Naomi Sedney
Bronze Flagge Deutschland GER Lisa-Marie Kwayie / Gina Lückenkemper / Tatjana Pinto / Rebekka Haase
4. Flagge Schweiz SUI Ajla Del Ponte / Sarah Atcho / Mujinga Kambundji / Salome Kora
5. Flagge Frankreich FRA Orlann Ombissa-D'Zangue / Stella Akakpo / Jennifer Galais / Carolle Zahi

Briten stellten Staffel vor dem Finale um

Im Vorlauf war die deutsche Staffel in 42,34 Sek. die zweitschnellste Zeit hinter Großbritannien gelaufen. Lückenkemper mutmaßte da aber schon über eine wahrscheinliche Umstellung bei Großbritannien. Denn mit Dina Asher-Smith fehlte der große Star bei den Briten im Vorlauf. Und wie von Lückenkemper vermutet, war Asher-Smith als Schlussläuferin dabei. Daryll Neita musste im Vergleich zum Vorlauf weichen.

Asher-Smith lieferte den erwarteten überragenden Abschluss für die Britinnen. Haase kam zwar an die niederländische Schlussläuferin Naomi Sedney nicht mehr heran, hielt aber Salome Kora aus der Schweiz auf Distanz - und feierte so mit ihren Teamkolleginnen ausgelassen die Bronzemedaille. "Ich hab einfach das gemacht, was ich konnte", sagte Haase.

Pinto gab sich hochzufrieden: "Bei dieser Konkurrenz ist das ein Erfolg. Besser geht's nicht." Der Sturz bei der deutschen Staffel der Männer habe das Team kurz erschreckt, erzählte Lückenkemper: "Aber wir mussten uns einfach auf unser Rennen konzentrieren und das ist auch gut gelungen. Wir hatten so viel Spaß, das Berliner Publikum hat uns alle beflügelt."

Die 4x100m-Staffel der Frauen im Interview

05:16 min | 12.08.2018 | Das Erste

Die Sprint-Mädels und ihre Schwimmflügel-Wette

Die Sprint-Frauen im lustigen Interview nach ihrem Bronze-Rennen über 4x100 m. Dabei geht es auch um eine WM-Wette von 2017. Die Strafe: mit Schwimmflügeln durch die Interview-Zone.

Asher-Smith dominiert die Sprint-Wettbewerbe

Für Dina Asher-Smith bedeutete der Sieg mit der Staffel die dritte Goldmedaille bei dieser EM. "Ich bin ehrlich einfach so stolz", sagte sie in der BBC. "Du willst das erreichen, weißt aber nie, ob es möglich ist." Sie gewann neben der Staffel auch über die 200 m und verwies Lückenkemper über die 100 m auf den Silberrang.

Ergebnisse

Leichtathletik, 4 x 100 m, Frauen, 1. Vorlauf

1. Q Flagge Großbritannien GBR Asha Philip / Imani Lansiquot / Bianca Williams / Daryll Neita
2. Q Flagge Niederlande NED Dafne Schippers / Marije van Hunenstijn / Jamile Samuel / Naomi Sedney
3. Q Flagge Frankreich FRA Orlann Ombissa-D'Zangue / Stella Akakpo / Jennifer Galais / Carolle Zahi
4. q Flagge Polen POL Kamila Ciba / Anna Kielbasinska / Martyna Kotwila / Ewa Swoboda
5. q Flagge Spanien ESP Maria Isabel Perez / Estela Garcia / Paula Sevilla Lopez / Cristina Lara

Leichtathletik, 4 x 100 m, Frauen, 2. Vorlauf

1. Q Flagge Deutschland GER Lisa-Marie Kwayie / Gina Lückenkemper / Tatjana Pinto / Rebekka Haase
2. Q Flagge Schweiz SUI Ajla Del Ponte / Sarah Atcho / Mujinga Kambundji / Salome Kora
3. Q Flagge Italien ITA Abreu Johanelis Herrera / Gloria Hooper / Irene Siragusa / Audrey Alloh
4. Flagge Irland IRL Joan Healy / Phil Healy / Ciara Neville / Gina Akpe-Moses
5. Flagge Ukraine UKR Hanna Plotitsina / Alina Kalistratowa / Jana Katschur / Anastasija Holenewa

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | European Championships 2018 | 12.08.2018 | 08:30 Uhr

Stand: 12.08.18 21:50 Uhr