Der Deutschland-Achter © dpa-Bildfunk Foto: Ian Rutherford/PA Wire/dpa

Rudern

Starker Achter schönt schwache Ruder-Bilanz

von Jörg Klawitter

Bei der Ruder-EM hat nur der Männer-Achter für Jubel im deutschen Team gesorgt. Kein Wunder: Der Verband behandelte die kontinentalen Meisterschaften stiefmütterlich. Ein Fazit aus dem ARD-Team bei den European Championships in Glasgow.

Der Auftritt des deutschen Paradebootes im EM-Medaillenrennen auf dem Strathclyde Loch am Sonntag (5.8.2018) war eine Demonstration der Stärke. Die Angriffe der starken Niederländer wurden souverän abgewehrt, und auch die anderen Boote konnten nicht folgen. Der große Konkurrent aus Großbritannien kam sogar nur auf Platz fünf. Seit 2016 in Finalrennen unbezwungen, fährt der Deutschland-Achter als großer Favorit Richtung Plowdiw in Bulgarien. Dort findet in fünf Wochen (9.-16. September) die Weltmeisterschaft der Ruderer statt.

Nur verstärktes B-Team am Start

Der Deutschland-Achter ragte aus dem DRV-Ruderteam so sehr heraus wie noch nie. Das lag einerseits an der großartigen Leistung des Bootes vom Leistungszentrum in Dortmund, andererseits an der stiefmütterlichen Behandlung der Europameisterschaften durch den Deutschen Ruderverband. Die besten deutsche Skullerinnen und Skuller befinden sich derzeit im Trainingslager und bereiten sich dort auf die Weltmeisterschaften vor. So ging in Glasgow eine verstärkte B-Mannschaft an den Start, von der keine Erfolge zu erwarten waren. Die Folge: Mit dem Achter der Männer und dem Frauen-Vierer ohne Steuerfrau gab es nur zwei A-Final-Teilnahmen in den olympischen Klassen.

Bei der WM wird es besser laufen

Es war eine enttäuschende EM aus Sicht des Deutschen Ruderverbandes. Richtung WM muss und wird vieles besser werden. Dort starten dann die besten Ruderinnen und Ruderer - unter anderem Oliver Zeidler, der im Einer als Medaillenkandidat gehandelt wird. In Glasgow hat er gefehlt. Und so musste der Deutschland-Achter die Ehre des DRV retten.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | European Championships 2018 | 06.08.2018 | 10:30 Uhr

Stand: 05.08.18 15:59 Uhr