Elena Wassen (v.) und Maria Kurjo gewinnen die Bronzemedaille im Synchronspringen vom Turm. © dpa Foto: Ian Rutherford

Wasserspringen

Kurjo und Wassen überraschen mit Bronzemedaille

Großer Erfolg für die deutschen Wasserspringer: Im Synchronspringen vom Zehn-Meter-Turm haben Maria Kurjo und Elena Wassen den dritten Platz belegt.

Das deutsche Duo, das als Außenseiter an den Start gegangen war, zeigte eine starke Vorstellung und sprang so mit 284,64 Punkten aufs Podest. Mit einem überragenden letzten Sprung sichern sich Eden Cheng/Lois Toulson aus Großbritannien Gold (289,74). Platz zwei ging an die lange Zeit führenden Jekaterina Belijajewa/Julia Timoschinina aus Russland (288,60). Insgesamt waren nur sieben Synchron-Paare am Start.

Für Kurjo ist es die zweite Medaille am zweiten Wettkampftag der Wasserspringer bei den European Championships. Am Montag hatte die Berlinerin mit Lou Massenberg Silber im Mixed-Team-Wettbewerb geholt.

Hausding verpasst überraschend Finale

Eine Enttäuschung gab es indes für Patrick Hausding. Bereits vor dem Erfolg von Kurjo und Wassen hatte der Rekordeuropameister überraschend das Finale vom Ein-Meter-Brett verpasst. Für seinen letzten Sprung, einen Zweieinhalb-Auerbachsalto, erhielt der Vizeweltmeister nur 19,20 Punkte - damit waren seine Chancen aufs Finale dahin. Am Ende fehlten dem Berliner 14,15 Zähler auf Platz zwölf.

Patrick Hausding © dpa Foto: Ian Rutherford

Patrick Hausding hat bei der EM auf dem Ein-Meter-Brett eine Enttäuschung erlebt.

"Patrick ist beim letzten Sprung zu dicht am Brett gewesen. So ein Sprung wird als gefährlich gewertet und maximal mit zwei Punkten bewertet", erklärte Bundestrainer Lutz Buschkow. Vor dem abschließenden Sprung hatte Hausding noch auf Platz zwei gelegen. Seine nächste EM-Chance hat der Berliner am Donnerstag vom Dreier. "Er muss den Wettkampf jetzt abhaken und nach vorne gucken", sagte Buschkow.

Eine Woche vor seinem EM-Start hatte sich Hausding bei einem Trainingssturz Blessuren am Oberschenkel und am Fuß zugezogen. Davor war er monatelang wegen einer Knieverletzung ausgefallen.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Eurovision Song Contest | 08.08.2018 | 09:00 Uhr

Stand: 07.08.18 15:23 Uhr

Medaillenspiegel

Aktueller Medaillenspiegel
Platz Land G S B
1. Flagge Russland RUS 31 19 16
2. Flagge Großbritannien GBR 26 26 22
3. Flagge Italien ITA 15 17 28
4. Flagge Niederlande NED 15 15 13
5. Flagge Deutschland GER 13 17 23
6. Flagge Frankreich FRA 13 14 15
7. Flagge Polen POL 9 6 6
Stand nach 187 von 187 Entscheidungen.

Alle Platzierungen | mehr