Aleixo-Platini Menga

Aleixo-Platini Menga

Sportart: Leichtathletik
Disziplin: 200 m
Land: Deutschland Flagge Deutschland

Steckbrief

geb. am: 29.09.1987
in Luanda/Angola
Größe: 187 cm
Gewicht: 78 kg
Verein: TSV Bayer 04 Leverkusen
Trainer: Hans-Jörg Thomaskamp
Beruf: Sportsoldat

Sportliche Eckdaten

Persönliche Bestleistung:
10,09 Sek. (100 m/2018)
20,27 Sek. (200 m/2016)
Größte Erfolge
Weltmeisterschaften:
4. Platz 2015 (4x100 m)

Europameisterschaften:
20. Platz 2018 (200 m)

Deutsche Meisterschaften:
Bronze 2017 (200 m)
Bronze 2016 (200 m)
Silber 2015 (100 m)
Bronze 2014 (100 m)
Silber 2013 (4x100 m)
Silber 2012 (100 m, 200 m)
Gold 2009 (4x100 m)
Bronze 2009 (200 m)
Bronze 2008 (200 m)

U23-EM:
Silber 2009 (200 m)


Dass Aleixo-Platini Menga ein überschaubares Talent im Umgang mit dem runden Leder besitzt, ist ein Glücksfall für die deutsche Leichtathletik. Nachdem es beim Fußball nicht so recht klappen wollte, versuchte sich der in Angola geborene Leverkusener, der mit drei Jahren nach Deutschland gekommen war, mit 18 im Sprint. Auslöser sei ein Fernsehbericht über die Olympiavorbereitung von Ato Boldon (1997 Weltmeister über 200 m, d.Red.) gewesen. Bei einem Probetraining im Dezember 2005 bei der SG Langenfeld lief Menga auf Anhieb die 100 m in 11,0 Sekunden - bei Regen und in Turnschuhen. Ein halbes Jahr später legte er die Strecke in 10,39 Sekunden zurück.

Platz drei und fünf der "ewigen" Bestenliste

2016 sprintete Menga in Clermont/Florida die 200 m in 20,27 Sekunden. Damit blieb er nur sieben Hundertstel über dem deutschen Rekord von Tobias Unger. "Die Kombination aus harter Arbeit, Geduld und Mut. Viele Verletzungen und drei Operationen standen mir im Weg, mein Potenzial auszuschöpfen. Dennoch sollte man sich nicht von Rückschlägen aufhalten lassen", schrieb er am Tag nach seiner herausragenden Leistung auf "Facebook".

Einen Monat vor der Heim-EM in Berlin unterstrich der 30-Jährige seine Top-Form: Beim Meeting in Weinheim gewann er in persönlicher Bestleistung von 10,09 Sekunden und liegt damit über 100 m auf Platz fünf der ewigen deutschen Bestenliste. Über die doppelte Distanz ist er in diesem Ranking mit seinen 20,27 Sekunden sogar Dritter.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | European Championships 2018 | 04.08.2018 | 09:55 Uhr

Stand: 10.08.18 09:36 Uhr