Claudine Vita bei den U23-Europameisterschaften 2017.

Claudine Vita

Sportart: Leichtathletik
Disziplin: Diskuswurf
Land: Deutschland Flagge Deutschland

Steckbrief

geb. am: 19.09.1996
in Frankfurt/Oder
Größe: 177 cm
Gewicht: 74 kg
Verein: SC Neubrandenburg
Trainer: Dieter Kollark
Beruf: Studentin (Frühkindliche Erziehung)

Sportliche Eckdaten

Persönliche Bestleistung:
65,15 m (2018)
Größte Erfolge
Europameisterschaften:
4. Platz 2018

Deutsche Meisterschaften:
4. Platz 2018
Bronze 2017
5. Platz 2016
5. Platz 2015

Hallen-EM:
5. Platz 2017

U23-EM:
Gold 2017 (Diskus)
5. Platz (Kugel)

U20-WM:
5. Platz 2014 (Diskus)

U20-EM:
Gold 2015 (Diskus)
Silber 2015 (Kugel)

U18-WM:
Silber 2013 (Diskus)


Claudine Vitas Eltern flohen in den 1990er-Jahre aus dem Bürgerkriegsland Angola nach Deutschland, die Tochter kam 1996 in Frankfurt/Oder zur Welt. Die siebenköpfige Großfamilie lebte in einem Asylantenheim, teilte sich ein Zimmer. Erfolgstrainer Dieter Kollark, der unter anderem schon Astrid Kumbernuss, Franka Dietzsch und Lijiao Gong, amtierende Kugelstoß-Weltmeisterin aus China, in die Weltklasse geführt hatte, nahm die 15-Jährige unter seine Fittiche.

Vita, die erst vor vier Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt, besuchte das Sportgymnasium in Neubrandenburg. Sie wurde U20- und U23-Europameisterin, war stark mit dem Diskus wie im Kugelstoßen. Aktuell studiert sie in Neubrandenburg frühkindliche Erziehung.

Die 21-Jährige, die von Kollark und seiner Lebensgefährtin Kumbernuss betreut wird, konzentriert sich seit dieser Saison ausschließlich auf den Diskuswurf - und ist aktuell mit 65,15 m die beste Deutsche im Ring. Bei der EM in Berlin kann sich die Deutsch-Angolanerin auf die Unterstützung ihrer Familie verlassen, die mittlerweile in Reinickendorf lebt.

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | European Championships 2018 | 04.08.2018 | 09:55 Uhr

Stand: 12.08.18 15:58 Uhr